Menü

8 Stunden 28 km GPX - Datei

Steinerne Rinne bei Wolfsbronn

Wasser prägt die zweite Etappe zwischen Spielberg und Treuchtlingen. Zunächst geht es durch das ruhige Naturwaldreservat Spielberger Leite. Bei Wolfsbronn wartet mit der „Steinernen Rinne“ ein beeindruckendes Naturdenkmal. Auf 128 Metern schießt hier auf einem bis zu 160 cm hohen Damm aus Kalktuff eine Quelle zu Tal. Jährlich wächst die Steinerne Rinne um einige Zentimeter: Das rasch dahinplätschernde Wasser kommt mit Luft in Berührung - so wird Kalk ausgefällt, aus dem die Rinne besteht. Auch in Treuchtlingen sprudeln Quellen: Das warme Heilwasser aus den Tiefen des Juragesteins speist die Becken der Altmühltherme, einem Thermalbad mit Saunen, Wellnessbereich und Wellenbad.

Zusätzliche Informationen
Kloster HeidenheimSteinerne Rinne bei WolfsbronnAltes Schloss in Treuchtlingen
Radfahren Wandern Kultur Gastronomie Wohnmobil Unterkunft

Hinweis

Treuchtlinger Schlossweihnachtmit historischem Mittelaltermarkt... mehr