Menü

Datum: Mi. 27.11.24

Zeit: 19:30 Uhr

Ludwig Fels in früheren Jahren

In seiner Schriftstellerkarriere hat es fast fünfzig Jahre gedauert, bis er sich an eine Veröffentlichung in fränkischer Mundart heranwagte.

„Es hat fast das ganze Leben gedauert, bis es so weit war, dass ich damit anfing, Mundartgedichte zu schreiben, und jetzt, nachdem ich es getan habe, würde ich es trotzdem nicht Alterstorheit nennen. … Ich könnte auch nicht sagen, warum ich vor einigen Jahren die ersten Schreibversuche in fränkischer Mundart machte; ich schrieb einfach ein paar Gedichte, und dann hörte ich wieder auf, weil ich dachte, niemand muss vierzig Jahre in Wien leben, um fränkische Gedichte zu schreiben.“, so Ludwig Fels 2020 im Vorwort zu seinem letzten zu Lebzeiten erschienen Gedichtband „Dou di ned o“. Zwei Monate später ist er überraschend in Wien verstorben.

"Bis ins "zarde Alder" von 25 Jahren oder so habe ich ausschließlich fränkisch gesprochen, Treuchtlinger Dialekt.", so Fels weiter im Vorwort. Was liegt also näher als Auszüge aus diesem Gedichtband in seiner Heimatstadt Treuchtlingen zu präsentieren.

Am 27. November, zu seinem 78. Geburtstag findet daher in der Stadtbibliothek Treuchtlingen eine Lesung mit Musikbegleitung statt.

Info: 09142 2727237

Eintrittspreise

12,- €

Ermäßigter Eintritt für Mitglieder der Ludwig-Fels-Gesellschaft: 8,00 €.

Ludwig Fels in früheren JahrenLudwig FelsLudwig Fels schwarz-weiß-Aufnahme
Radfahren Wandern Kultur Gastronomie Wohnmobil Unterkunft

Hinweis

Kraftort NaturTauchen Sie in die dicht bewaldete Landschaft ein und lassen Sie das Gedankenkarussell ruhen... mehr