Kulturschmankerl Banner HomepageDenkmal-Lok - 2

Denkmalslok

Denkmal-Lok - 2

Zur Erinnerung an die große Zeit der Dampflokomotiven und an die Bedeutung Treuchtlingens als Eisenbahnknotenpunkt, wurde die Schnellzuglok von der DB der Stadt Treuchtlingen als Denkmal zur Verfügung gestellt.

Nicht zuletzt der wirtschaftliche Aufschwung im Gefolge der Bahn bewirkte 1898 die Erhebung zur Stadt. Treuchtlingen wurde Verkehrsknotenpunkt und "Eisenbahnerstadt". Im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs wurden die strategisch wichtigen Bahnanlagen weitgehend zerstört. Nach dem Wiederaufbau und der Elektrifizierung der Strecken ist Treuchtlingen nach wie vor Eisenbahnknotenpunkt und ein wichtiger Halt für die Züge des Regional- und Fernverkehrs mit besten Verkehrsverbindungen nach vier Richtungen.

Dieser Lokomotivtyp der Baureihe 01 war im ehemaligen Bahnbetriebswerk Treuchtlingen stationiert und fuhr Schnellzüge auf der Strecke München - Frankfurt und weiter. Gebaut wurde die Lok 01 220 im Jahr 1937 von der Firma Henschel in Kassel. Sie hat ein Gesamtgewicht von 184 Tonnen bei einer Gesamtlänge von 24 Metern. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit betrug 130 Stundenkilometer.

Zum Jubiläum "100 Jahre Bahnhof Treuchtlingen" im Jahr 1969 wurde sie nach einer Laufleistung von ca. 4,5 Millionen Kilometern in der Parkanlage an der Promenade aufgestellt.

Vom Bahnhof aus ist sie nach etwa 5 Minuten zu Fuß in Richtung Altmühl zu erreichen. 1989 wurde die Denkmallok mit einem Aufwand von etwa 50.000 DM grundlegend renoviert. Gegenüber der 01 befindet sich der "Parkexpress", ein kostenloses Bahnvergnügen für Kinder (Termine bitte anfragen).

Denkmal-Lok - 1Radler an der DenkmalslokDenkmalslok hoch

Lage

An der Einmündung der Altmühlstraße in die Bürgermeister-Döbler-Allee steht die Denkmalslok.


Zeige in Karte
Karte

Info-Adresse

Denkmalslok
Altmühlstraße
91757 Treuchtlingen
Loading...