stadtschloss_treuchtlingen.jpg

Sehenswertes Treuchtlingen

Eine Entdeckertour durch Treuchtlingen und seine sehenswerten Ortsteile ist wie eine Zeitreise durch spannende Epochen der Geschichte. Unterwegs begegnet man berühmten Persönlichkeiten: Karl der Große startete hier um 793 den ersten Versuch, die Flusssysteme von Rhein, Main und Donau mit einem Kanal zu verbinden. Davon zeugt noch heute der Karlsgraben. Im Stadtschloss wurde der Reitergeneral Gottfried Heinrich von Pappenheim geboren, dem Friedrich Schiller in seinem Drama „Wallenstein" ein Denkmal setzte.

Im Volkskundemuseum erfahren Besucher, dass schon in der Steinzeit Menschen in der Treuchtlinger Gegend siedelten. Aus der Römerzeit sind Überreste eines Gutshofs erhalten und von den kriegerischen Jahrhunderten des Mittelalters zeugt eindrucksvoll die Ruine der Oberen Veste.

An ein neueres Kapitel der Treuchtlinger Geschichte erinnert die Denkmalslok: Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Bahnknotenpunkt – auch heute ist die Zuganbindung hervorragend. Das Miniaturland Treuchtlingen begeistert mit seiner abwechslungsreichen Modelleisenbahnlandschaft kleine und große Eisenbahnfans. Viele weitere Sehenswürdigkeiten – historische Gebäude und Kirchen, Ausstellungen und Naturdenkmäler – warten auf Entdeckung.

Tipp: Bei unterhaltsamen Führungen taucht man noch tiefer in die Geschichte ein.

Loading...